Uni-Logo
Sections
You are here: Home Service A-Z Führungszeugnis
Document Actions

Führungszeugnis (nichtwiss. Dienst) bzw. erweitertes Führungszeugnis (wiss. Dienst)

Im Hochschulbereich nehmen vermehrt minderjährige Studierende ein Studium auf. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) verlangt, dass unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, insbesondere diejenigen, die im Lehrbereich Kontakt mit minderjährigen Studierenden haben, bei der Einstellung ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Da es schwer abgrenzbar ist, wer nun Kontakt mit Minderjährigen haben wird, ist bei jeder Einstellung einer/eines wissenschaftlichen Beschäftigten (auch bei Projekten) ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen. Bei jeder Einstellung einer/eines Beschäftigten im nichtwissenschaftlichen Bereich wird ein „normales“ Führungszeugnis verlangt.

Das Führungszeugnis bzw. das erweiterte Führungszeugnis muss von dem/der neu einzustellenden Beschäftigten bei der für ihn/sie zuständigen Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung (Amt für öffentliche Ordnung/zuständige Meldebehörde) rechtzeitig beantragt werden. Für die Beantragung speziell des erweiterten Führungszeugnisses erhält der/die einzustellende wiss. Mitarbeiter/in vom Personaldezernat ein entsprechendes Schreiben, das er/sie bei der Antragstellung dem Amt für öffentliche Ordnung / der Meldebehörde vorzulegen hat. Das Führungszeugnis wird in der Regel direkt beim Personaldezernat eingehen; in anderen Fällen ist es von dem/der Einzustellenden bzw. von der Beschäftigungseinrichtung unverzüglich an das Personaldezernat weiterzuleiten.

Die Kosten für das erweiterte Führungszeugnis bzw. das „normale“ Führungszeugnis (ca. 16,00 €) müssen von der/dem einzustellenden Beschäftigten getragen werden. Eine Kostenerstattung ist leider nicht möglich.

last modified Jun 18, 2019
Personal tools