Uni-Logo
Sections
You are here: Home Service A-Z Zoll und Einfuhrabgaben Praxisbeispiele
Document Actions

Praxisbeispiele

Beispiel 1: zu niedrige Einfuhrumsatzsteuer aufgrund fehlende Berücksichtigung einer Position

Beispiel 1
Vergleich Berechnung Excel

Lieferung der Firma Intan aus USA

  • In diesem Fall wurden die Frachtkosten auf der Handelsrechnung (HR) angegeben
  • Der Zoll hat die tatsächlichen Frachtkosten aber nicht den Posten „Other 50$“ berücksichtigt
  • Somit stimmt zwar die HR mit dem tatsächlich bezahlten Rechnungswert überein, durch die fehlenden 50$ ergibt sich aber eine Diskrepanz
  • Papiere an Paket aufbewahren!


FedEx Rechnung (für Zoll etc.):

  • Wichtige Zusatzpapiere: Zollanmeldung/Steuerbescheid, Kopie von Handelsrechnung (Commercial Invoice), Kopie von Frachtbrief (Airwaybill)
  • Wert auf Commercial Invoice mit tatsächlichem Rechnungsbetrag vergleichen
  • Wenn Rechnung nicht vorliegt: EUSt berechnen anhand des Betrags der Zahlung in SuperX, sobald dieser vorliegt
  • Auf UK-A PO-Bestellnummer, EKW-Nummer, Frachtnummer oder ggf. Rechnungsnummer angeben
    auf jeden Fall einen Bezug zur Lieferung und Kopien der o.g. Frachtdokumente beifügen


EUSt-Berechnung

  • Auf der zweiten Seite des Zollbescheids stehen der Warenwert der Handelsrechnung und die weiteren angerechneten Kosten und die EUSt, die daraus errechnet wurde
  • Vom tatsächlich an den Lieferanten bezahlten Rechnungsbetrag wird die EUSt berechnet (Betrag *0,19)
  • Übersteigt die Differenz 5€ muss eine Nachmeldung bzw. kann eine Erstattung beim Hauptzollamt beantragt werden
  • Die Excel-Tabelle, erleichtert die Berechnung.
  • Die Farben der Spalten geben an, wo man die erforderlichen Werte stehen.

Folge: Eine Nachmeldung wäre erforderlich, die Prüfung der Bagatellgrenze ergibt:

3,20€ zu wenig EUSt bezahlt > unter Bagatellgrenze von 5€

keine weitere Bearbeitung nötig!

 

Beispiel 2: zu niedrige Einfuhrumsatzsteuer aufgrund fehlende Frachtkosten

Beispiel 2
Vergleich Berechnung Excel

Lieferung der Firma TDT aus USA

  • In diesem Fall wurden auf der Handelsrechnung keine Frachtkosten angegeben.
  • Der Zoll hat hier auch keine fiktiven Frachtkosten berechnet.

 

Folge: Eine Nachmeldung wäre erforderlich, die Prüfung der Bagatellgrenze (<5 €) ergibt:

29,72€ zu wenig EUSt bezahlt > Nacherhebung bei Hauptzollamt beantragen!

Per Mail an: poststelle.hza-koeln@zoll.bund.de (Zollstelle die Bescheid ausgestellt hat)

Scans von: Zollbescheid, Handelsrechnung, Lieferantenrechnung, ggf. Frachtkostenrechnung

 

Beispiel 3: Einfuhrumsatzsteuerberechnung „Fracht zahlt Empfänger“

Beispiel 3
Vergleich Berechnung Excel

Lieferung der Firma Intan aus USA

  • In diesem Fall wurde von Intan „Fracht zahlt Empfänger“ bei FedEx angegeben.
  • Zoll hatte die tatsächlichen Frachtkosten von FedEx vorliegen, obwohl auf der Handelsrechnung keine angegeben sind.
  • Der Zoll hat in diesem Fall den Posten „Other 50$“ berücksichtigt.
  • Zoll- und Frachtrechnung werden von FedEx anschließend getrennt ausgestellt


FedEx schickt Rechnung-Zoll

  • Procedere wie oben beschrieben


EUSt-Berechnung

  • Procedere wie oben beschrieben
  • Hier müssen Frachtkosten zu an den Lieferanten bezahlten Betrag dazugerechnet werden, da laut FedEx-Rechnung keine Steuer dafür bezahlt wurde.

3,28€ zu viel EUSt bezahlt > Bagatellgrenze 5€ > keine Erstattung möglich!

last modified Jul 01, 2020
Personal tools