Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Schwerbehinderte Bewerber im …
Artikelaktionen

Schwerbehinderte Bewerber im Berufungsverfahren

Bewirbt sich ein schwerbehinderter Mensch auf eine Professor oder Juniorprofessur, setzen Sie sich bitte unverzüglich mit der Schwerbehindertenvertretung der Universität in Verbindung.

Nach § 82 Abs. 1 SGB IX sind schwerbehinderte Menschen, die sich um die Stelle beworben haben und die die in der Ausschreibung genannten Anforderungen nach den Bewerbungsunterlagen erfüllen, zur Vorstellung einzuladen. Eine Einladung ist nur entbehrlich, wenn die fachliche Eignung offensichtlich fehlt. Ob sie fehlt, ist vorher mit der Schwerbehindertenvertretung zu erörtern und abzustimmen. Die Schwerbehindertenvertretung hat das Recht auf Einsicht in die entscheidungsrelevanten Teile aller Bewerbungsunterlagen und Teilnahme an allen Vorstellungen. Bitte informieren Sie die Schwerbehindertenvertretung rechtzeitig über die Termine. Vor der endgültigen Entscheidung ist die Schwerbehindertenvertretung zu den Bewerbungen der Schwerbehinderten und zu der beabsichtigten Auswahl zu hören. Durch diesen Schritt ist auch die vom MWK verlangte Anhörung des Personalrats sichergestellt. Wenn die Vertretung mit der Auswahlentscheidung der Kommission nicht einverstanden sein sollte, so schalten Sie bitte sofort die Personalverwaltung ein, die dann die weiteren Verfahrensschritte mit der Fakultät festlegen wird. Die Nichtbeachtung der gesetzlich vorgegebenen Schritte ist rechtswidrig und kann das ganze Verfahren hinfällig machen sowie Schadensersatzansprüche auslösen.

zuletzt verändert: 04.03.2015
Benutzerspezifische Werkzeuge