Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Probezeit
Artikelaktionen

Probezeit

Beschäftigte

Dauer der Probezeit:
Die ersten 6 Monate der Beschäftigung gelten grundsätzlich als Probezeit.

Probearbeitsverhältnis:
In besonders gelagerten Fällen ist auch ein befristetes Probearbeitsverhältnis möglich. Die Einzelheiten klären Sie bitte zuvor mit dem Personaldezernat ab.

Kündigung in der Probezeit:
Sollte sich der/die Beschäftigte innerhalb der Probezeit nicht bewähren, ist das Personaldezernat unverzüglich zu informieren, damit das Arbeitsverhältnis fristgerecht gekündigt oder durch Auflösungsvereinbarung beendet werden kann.

Innerhalb der Probezeit kann mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsschluss gekündigt werden.

Da auch die Kündigung in der Probezeit der Mitbestimmung des Personalrats unterliegt, sind auch die Gründe anzugeben, die dafür ausschlaggebend sind, dass das Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit gekündigt werden soll.

Das Kündigungsverfahren nimmt erfahrungsgemäß einige Bearbeitungszeit in Anspruch. Deshalb müssen Kündigungsantrag und Kündigungsgründe dem Personaldezernat unverzüglich mitgeteilt werden.

Bei einvernehmlicher Auflösung ist unbedingt das Personaldezernat einzuschalten.

Beamte / Beamtinnen

Probezeit ist die Zeit im Beamtenverhältnis auf Probe während der sich Beamtinnen und Beamte in den Aufgaben einer Laufbahn, deren Befähigung sie besitzen, bewähren sollen. Sie rechnet ab der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe und dauert grundsätzlich drei Jahre.


Unter bestimmten Voraussetzungen kann im Einzelfall die Probezeit abgekürzt werden, z.B. bei überdurchschnittlicher Bewährung. Außerdem können nach dem Landesbeamtengesetz im Einzelfall Zeiten im öffentlichen Dienst auf die Probezeit angerechnet werden, wenn sie nach ihrer Art und ihrer Bedeutung Tätigkeiten in der betreffenden Laufbahn entsprochen haben.


Dem Personaldezernat ist mind. zwei Monate vor Ablauf der Probezeit mitzuteilen, ob sich die Beamtin oder der Beamte auf Probe bewährt hat oder nicht.


Weitere Auskünfte erteilt Ihnen das Personaldezernat.

zuletzt verändert: 08.10.2018
Benutzerspezifische Werkzeuge