Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Pressemitteilungen
Artikelaktionen

Pressemitteilungen

Die Pressestelle der Universität unterstützt Sie dabei, den Medien und der breiten Öffentlichkeit aktuelle Informationen aus der Universität zu übermitteln. Eines der wichtigsten Kommunikationsinstrumente ist die Pressemitteilung, wobei wir zwischen Nachrichten und Veranstaltungshinweisen unterscheiden.

1. Nachrichten

Pressemitteilungen dienen vor allem dazu, die Medien über aktuelle, für die breite Öffentlichkeit relevante Nachrichten der Fakultäten, Institute, Zentren und Einrichtungen der Universität Freiburg zu informieren. Anlässe können zum Beispiel Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Publikationen, neue Lehr- und Lernangebote, Kooperationen, Preise und Auszeichnungen sein. Wir verschicken alle Pressemitteilungen der Universität an die jeweils passenden Medienverteiler, die nach Regionen und Sachgebieten gegliedert sind und die Print-, Online- und Rundfunkmedien umfassen.

Die Pressestelle freut sich sehr über Hinweise auf interessante Themen für die Pressearbeit. Wichtig ist allerdings, dass Sie frühzeitig den Kontakt aufnehmen – Aktualität ist für Journalistinnen und Journalisten ein entscheidendes Kriterium. Eine Pressemitteilung sollte beispielsweise zeitgleich verschickt werden, wenn eine wissenschaftliche Publikation erscheint oder ein Preis verliehen wird. Dagegen sind insbesondere Nachberichte zu Veranstaltungen, etwa zu wissenschaftlichen Tagungen, aus Sicht der Medien kein Thema. Bitte beachten Sie auch, dass viele Pressemitteilungen einen längeren Vorlauf benötigen, um den Text abzustimmen. Dies gilt vor allem, wenn mehrere Partnerinnen und Partner, zum Beispiel Forschungsinstitute oder andere Universitäten, einzubeziehen sind.

Bitte sprechen Sie zunächst das passende Vorgehen mit der Pressestelle ab. Zum einen wird sie einschätzen, ob eine Nachricht für die Medien die nötige Relevanz besitzt. Selbst kleine Redaktionen werden täglich mit Pressemitteilungen überhäuft, weshalb wir empfehlen, sich nur dann an Journalisten zu wenden, wenn eine realistische Chance besteht, dass die Medien die Nachricht aufgreifen. Zum anderen ist eine Pressemitteilung nicht immer die passende Form, um eine Nachricht in die Öffentlichkeit zu bringen. So können beispielsweise Artikel in unseren Publikationen uni’leben, uni’wissen, uni’lernen, uni’alumni oder auf der Forschungsplattform Surprising Science ebenso ein geeigneteres Mittel darstellen wie die persönliche, exklusive Ansprache einzelner Journalisten.

Falls eine Pressemitteilung verschickt werden soll, bitten wir Sie um eine kurze Vorlage, in der Sie die wichtigsten Informationen nennen. Wichtig ist:

  • Pressemitteilungen richten sich nicht an ein Fachpublikum, sondern an Laien. Die Texte (maximal 3.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) sollten daher einfach und verständlich geschrieben sein und möglichst wenig Fachwissen voraussetzen.
  • Außerdem benötigen wir die Kontaktdaten der Ansprechperson sowie ein thematisch passendes Bild (Foto, Grafik, Logo, Flyer/Plakat), das zusammen mit der Meldung im Newsroom der Universität erscheinen soll. Ideal ist, wenn die Pressestelle es an die Medien weiterleiten darf; hierzu ist die Frage der Bildrechte zu prüfen.
  • Wir werden den Text im Hinblick auf die Interessen der Zielgruppe redaktionell überarbeiten, inhaltlich mit Ihnen abstimmen und zum passenden Zeitpunkt verschicken.

2. Veranstaltungsankündigungen

Der Veranstaltungskalender auf der Startseite der Universität Freiburg ist ein Service der Abteilung Wissensmanagement (D1.1) und bietet die Möglichkeit, Termine selbstständig einzutragen. Darüber hinaus verschickt die Pressestelle Mitteilungen zu ausgewählten Veranstaltungen an die Medien. Wichtige Kriterien dafür sind:

  • die öffentliche Relevanz des Themas
  • die Zielgruppe (nicht nur Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter der Medien und die breite Öffentlichkeit)
  • die Prominenz der Referentinnen und Referenten
  • der Bezug zur Universität Freiburg (keine externen Veranstaltungen)

Sollten Sie Pressearbeit zu Ihrer Veranstaltung wünschen, setzen Sie sich bitte etwa drei Wochen vor dem Termin mit der Pressestelle in Verbindung. Wir werden zunächst prüfen, ob die Veranstaltung die Kriterien für eine Pressemitteilung erfüllt. Sofern dies der Fall ist, werden wir Sie um weitere Informationen, die Kontaktdaten der Ansprechperson sowie um ein thematisch passendes Bild (Foto, Grafik, Logo, Flyer/Plakat) bitten. Das Bild soll zusammen mit der Meldung im Newsroom der Universität erscheinen; ideal ist, wenn die Pressestelle es an die Medien weiterleiten darf – hierzu ist die Frage der Bildrechte zu prüfen.

Die Pressestelle wird den Text im Hinblick auf die Interessen der Zielgruppe redaktionell überarbeiten, inhaltlich mit Ihnen abstimmen und die Pressemitteilung sieben bis zehn Tage vor dem Termin verschicken. Diese Vorlaufzeit richtet sich nach den Arbeitsabläufen in den Redaktionen und hat sich in der Vergangenheit bewährt.

Hinweis zur Startseite der Universität

Bitte beachten Sie, dass die Nachrichten auf der Startseite der Universität ausschließlich aus Pressemitteilungen bestehen. Es ist allerdings aufgrund der großen Zahl der Pressemitteilungen nicht möglich, dort alle zu präsentieren – die Startseite bietet nur vier Plätze gleichzeitig, und da die meisten Nutzerinnen und Nutzer die Seite nicht täglich aufrufen, ist es sinnvoll, dass die Nachrichten jeweils mehrere Tage lang stehenbleiben und nicht ständig wechseln. Wir wählen daher aus den aktuellen Mitteilungen diejenigen mit der höchsten Relevanz für die Startseite aus. Dazu zählen unter anderem herausragende Preise, zum Beispiel ERC Grants oder Landeslehrpreise, Veranstaltungen für die breite Öffentlichkeit wie der „Freiburger Wissenschaftsmarkt“, universitätsweit wichtige Informationen, beispielsweise zur zentralen Studierenden- und Lehrendenbefragung, sowie wichtige Publikationen, etwa in den Fachmagazinen „Science“ oder „Nature“. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir nicht immer alle Platzierungswünsche berücksichtigen können. Allerdings bietet der Veranstaltungskalender, der ebenfalls auf der Startseite zu finden ist, bei Terminhinweisen eine gute Alternative.

Rückfragen an:

Nicolas Scherger
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 761 203-4301
E-Mail: nicolas.scherger@pr.uni-freiburg.de

Rimma Gerenstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 761 203-8812
E-Mail: rimma.gerenstein@pr.uni-freiburg.de

zuletzt verändert: 25.02.2015
Benutzerspezifische Werkzeuge