Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Kapazitätsberechnung
Artikelaktionen

Kapazitätsberechnung

Die Kapazitätsberechnung dient zur Ermittlung der Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze im ersten Fachsemester eines Studienganges. Sie wird jährlich zum Stichtag 01. Januar durchgeführt und ist Grundlage für die Beantragung von Zulassungsbeschränkungen in stark nachgefragten Studiengängen.

Da die Kapazitätsberechnung auf der Ebene der Lehreinheiten durchgeführt wird, ist jeder Studiengang eindeutig der Lehreinheit zuzuordnen, bei der er den überwiegenden Teil der Lehrveranstaltungsstunden nachfragt. Eine Lehreinheit ist dabei laut Lehrverpflichtungs-verordnung eine für Zwecke der Kapazitätsermittlung abgegrenzte fachliche Einheit, die ein Lehrangebot bereitstellt.

Die Kapazität eines Studiengangs wird ermittelt, indem die Lehrnachfrage (Curricularwert) in den zugeordneten Studiengängen dem in der Lehreinheit vorhandenen Lehrangebot (Summe der Lehrverpflichtungen in SWS) gegenübergestellt wird.

Die Ermittlung des Lehrangebots und der Lehrnachfrage dient zudem als Grundlage für

  • die jährliche Berechnung der Auslastung einer Lehreinheit
  • die Mittelverteilung
  • die Berechnung der Studiengangkosten
  • die Darstellung der Kosten der Lehre im Staatshaushaltsplan.

Rechtsgrundlage für die Kapazitätsberechnung ist unter anderem die Verordnung des Wissenschaftsministeriums über die Kapazitätsermittlung, die Curricularnormwerte und die Festsetzung von Zulassungszahlen (KapVO VII, letzte berücksichtigte Änderung durch Verordnung vom 4. Januar 2011, GBl. S. 23).

Ein Leitfaden zur Kapazitätsberechnung ist verfügbar.

Bei Fragen zur Kapazitätsberechnung steht Ihnen Anne Rahmig (E-Mail:anne.rahmig@zv.uni-freiburg.de), Abteilung 1.5 Informationsmanagement zur Verfügung.

zuletzt verändert: 06.02.2017
Benutzerspezifische Werkzeuge