Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Inventaretikett / Etikettierung
Artikelaktionen

Inventaretikett / Etikettierung

Etikettierung des Inventarbestandes:

Sämtliche Inventargüter (ausgenommen Software- und Literatur & Medienbestände) müssen mit einem Inventaraufkleber (Strichcode-Etikett) gekennzeichnet sein.

Bei Neuinventarisierungen erhalten Sie den Inventaraufkleber (Strichcode-Etikett) automatisch von der Zentralen Verwaltung mit dem Ausdruck des aktuellen Stammblattes zugesandt. Aus organisatorischen Gründen kann jedoch die Etiketterstellung nur einmal pro Woche erfolgen (i.d.R. am Montag für die zurückliegende Woche).

Die Etiketten sind so an den Inventargütern anzubringen, dass diese jederzeit und ohne großen Aufwand auffindbar und mittels Datenscanner ablesbar sind. Seit 2004 sind nur noch die grauen Etiketten mit einem Strichcode zulässig.
Unleserlich oder defekte Inventaretiketten müssen ersetzt werden.

Altbestände, die noch kein Strichcode-Etikett tragen, sind nach und nach mit diesen neuen Etiketten zu versehen. Spätestens bei Standort-, Professurwechsel oder Umzug müssen die Etiketten mittels Scanner lesbar sein.
In diesem Zusammenhang bietet sich auch eine Prüfung des Inventarbestandes an.

Bei Bedarf an aktuellen Inventarbestandslisten, Etiketten oder Auswertungen wenden Sie sich bitte an die Anlagenbuchhaltung, Tel.: 204-4338, Fax: 203-4442, anlagenbuchhaltung@zv.uni-freiburg.de.

zuletzt verändert: 29.11.2013
Benutzerspezifische Werkzeuge