Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Ehrungen und Preise Landeslehrpreis
Artikelaktionen

Landeslehrpreis

Der Landeslehrpreis hat an den Hochschulen Baden-Württembergs nicht nur zu einer grundsätzlichen Auseinandersetzung mit dem Thema Lehre und den Kriterien einer guten Lehre geführt, sondern er hat sowohl innerhalb der Hochschulen als auch hochschulübergreifend einen Wettbewerb von Ideen und Umsetzungen guter Lehre angeregt und damit zu einer Qualitätssteigerung insgesamt beigetragen.

Was kann ausgezeichnet werden?

  • Innovative Konzepte und/oder besonders motivierende Persönlichkeiten in der Hochschullehre innerhalb eines Faches und/oder darüber hinaus;
  • Lehrveranstaltungen verschiedener Art mit didaktisch besonders gut aufbereitetem Begleitmaterial und didaktisch besonders gut durchdachtem Aufbau; dazu können auch besonders bewährte Lehrveranstaltungen oder Module gehören;
  • Tutorien oder Orientierungsveranstaltungen (insbesondere zur Auszeichnung von Fakultäten usw.);
  • Im Studium besonders förderliche Schriften oder Materialien, wozu auch ein neues, am Markt noch nicht etabliertes Lehrbuch gehören kann;
  • eine didaktisch qualifizierte Monographie;
  • Lehrkonzepte, die in besonderer Weise eine Bildung für nachhaltige Entwicklung fördern.

Wer kann vorgeschlagen werden?

  • Lehrpreisträgerinnen und Lehrpreisträger der Hochschulen;
  • Einzelpersonen des wissenschaftlichen Personals, die eigenverantwortlich lehren (eine Auszeichnung von Studierenden und Tutorinnen/Tutoren ist nicht möglich);
  • Arbeitsgruppen aus nicht mehr als drei bis fünf Mitgliedern;
  • für die Lehre verantwortliche Organisationseinheiten der Hochschulen, wie z. B. Fakultäten, Institute und Seminare.
     

Verwendungsrichtlinien

  • Die Preissumme beträgt 50.000 Euro, sie wird ungeteilt vergeben.
  • Es besteht die Möglichkeit, entweder eine Einzelperson, eine Arbeitsgruppe oder eine Organisationseinheit zu benennen.
  • Der Preis ist für dienstliche Zwecke an einer Hochschule des Landes Baden-Württemberg nach freier Entscheidung der Preisträgerin/des Preisträgers zu verwenden.
  • Mit dem Vorschlag der Hochschule für den Landeslehrpreis ist auch darzulegen, wie das Preisgeld verwendet werden soll.
     

Formalien

  • Die Vorschläge sind im Einzelnen zu begründen. Das Verfahren, das zum Verleihungsvorschlag geführt hat, ist darzulegen, dabei ist die Entscheidungsfindung (Konkurrenz, Kriterien, usw.) zu erläutern. Außerdem ist unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit das Ergebnis einer Evaluation durch Studierende beizufügen. Die Benennung besonders motivierender Persönlichkeiten soll durch ein knappes, schlüssiges Lehrportfolio begründet werden.
  • Jedem Einzelvorschlag ist ein tabellarischer Lebenslauf gemäß Formblatt beizufügen.
  • Jedem Vorschlag ist eine maximal einseitige (DIN-A4) Kurzbeschreibung des Projekts/Konzepts beizufügen.
  • Zur Ansprache der Presse wird darum gebeten, einen kurzen Pressetext (Formblatt) zu formulieren
  • Im Hinblick auf die Verwendung des Preisgeldes für den Landeslehrpreis wird um Mitteilung gebeten, ob ein Wechsel der vorgeschlagenen Preisträgerin/des vorgeschlagenen Preisträgers bevorsteht.
  • Die Vorschläge sind
    • in 15-facher Ausfertigung (nicht geheftet, gelocht oder gebunden) bei der Geschäftsstelle Ehrungen und Preise, Rektorat, Fahnenbergplatz, einzureichen. Dies gilt auch für die den Vorschlägen ggf. beigefügten Anlagen
    • zusätzlich elektronisch per E-Mail an preise@zv.uni-freiburg.de einzureichen, bitte zusammengefasst zu einer einzigen PDF-Datei.
  • Der Vorschlag für den Landeslehrpreis sollte grundsätzlich 30 DIN A4 Seiten (Schriftgröße Arial 12pt, Zeilenabstand 18 Punkte) nicht überschreiten.
  • Ergänzend kann eine Darstellung des Vorhabens im Internet unter Angabe der entsprechenden Adressen erfolgen.

Fristen

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge unter Berücksichtigung der o.g. Informationen über die Studienkommissionen bis zum 08.05.2017 ein.

Bitte erfragen Sie frühzeitig die Sitzungstermine und Fristen der zuständigen Studienkommission, damit eine fristgerechte Einreichung möglich ist!

Verleihung

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden im Rahmen der zentralen und hochschulartenübergreifenden Veranstaltung am 6. Dezember 2017 im Neuen Schloss in Stuttgart ausgezeichnet.
 

Dort haben sie die Möglichkeit, anschaulich darzustellen, wofür die Auszeichnung erfolgt. Für die Präsentation des ausgezeichneten Fachgebiets stehen max. 10 Minuten zur Verfügung.

Sonstiges

Der Erlass des Ministeriums mit den Einzelheiten der Ausschreibungsmodalitäten kann im Dekanat jeder Fakultät eingesehen werden.
 
Weitere Informationen finden Sie hier:
zuletzt verändert: 01.02.2017
Information

Kontakt Geschäftsstelle Ehrungen und Preise
 


Rebecca Gramm
preise@zv.uni-freiburg.de
Tel.: 0761 203-96721
Fax: 0761 203-9646

 

Kontakt für inhaltliche Fragen
 


Dr. Günter Schmidt-Gess
Guenter.Schmidt-Gess@zv.uni-freiburg.de
Tel.: 0761 203-9089

 



Abgabefrist: 07.06.2018

Einreichung erfolgt immer über die Studienkommission Ihrer Fakultät.

Bitte erfragen Sie frühzeitig die Sitzungstermine und Fristen der zuständigen Studienkommission, damit eine fristgerechte Einreichung möglich ist!


Haben Sie an alles gedacht?
 

  • Zustimmung der Studienkommission
  • Einseitige (DIN A4) Kurzbeschreibung des Projekts/Konzepts
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Geplante Verwendung des Preisgeldes
  • Kurzer Pressetext
  • Evaluationsergebnisse


Ohne die vollständigen Unterlagen, kann Ihr Vorschlag nicht angenommen werden.
 


Plakat_Lehrpreise_2015-160.gif

Benutzerspezifische Werkzeuge