Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Auslandsrechnungen
Artikelaktionen

Auslandsrechnungen

Für die Begleichung von Auslandsrechnungen für Lieferungen aus einem EU-Mitgliedsstaat sowie bei Leistungen aus dem Ausland ist das Formular UK-Ausland als Anlage dem Kontierungsblatt Kreditoren UK-A  bzw. der SRM-Bestellung oder Nacherfassung beizufügen. (Bitte UK-A, Rechnung sowie UK-Ausland zusammen heften / tackern - keine Büroklammer).

Weitere Hinweise zum UK-Ausland finden Sie unter dem Stichwort Intrahandelsstatistik.

Im Rundschreiben Nr. 12/2010 wird die Umsatzbesteuerung bei Bezug von grenzüberschreitenden sonstigen Leistungen (z.B. Dienstleistungen) sowie auf die Verwendung der Umsatzsteuer-ID näher erläutert.

Bitte beachten:

 

Zahlungen innerhalb der EU:

Ein gültiger BIC / SWIFT (internationale Bankleitzahl) und IBAN-Code (internationale Kontonummer) muss für die SEPA-Überweisung angegeben werden. Bei einer Zahlung in Euro fallen keine Gebühren an. Bei Auslandsüberweisungen in Fremdwährung (z.B. Großbritannien oder der Schweiz) können diese in der Fremdwährung erfolgen, dabei werden Bankgebühren in Höhe von mind. 20 EUR pro Überweisung belastet. Um dies zu vermeiden, können Sie die Auszahlungsanordnung - nach Absprache mit dem Zahlungsempfänger - in EUR anweisen und somit die Bankgebühren umgehen.

Zahlungen außerhalb der EU:

In viele Länder außerhalb der EU kann die Auslandsüberweisung mit der korrekten SWIFT und IBAN erfolgen. Bei Überweisungen in die USA sind SWIFT und Account-Nr. sowie im Idealfall zusätzlich die Routing-Nr. anzugeben. Auch hier fallen Bankgebühren von mind. 20 EUR an. Die Gebühren können nur umgangen werden, wenn jeder (Universität sowie Zahlungsempfänger) seine Bankgebühren trägt (Gebührenteilung). Allerdings kommt dann nicht der gewünschte Rechnungsbetrag beim Empfänger an, sondern der um die Bankgebühr gekürzte Überweisungsbetrag. Sofern dies ausnahmsweise gewünscht wird, bitte deutlich sichtbar vermerken.
Auf den Bankenweg bei Auslandsüberweisungen haben wir keinen Einfluss, die genaue Dauer lässt sich nicht vorhersagen.

Zahlungen per Orderscheck:

Für eine Bezahlung mittels Orderscheck wird die korrekte, vollständige Anschrift benötigt. Die Bundesbank übersendet den Scheck direkt an den Empfänger. Bitte zusätzlich in der Begründung angeben, dass eine "Zahlung per Orderscheck" gewünscht ist.


Weitere Auskünfte zum Zahlungsverkehr erteilt Frau Muy von der Universitätskasse, Telefon 4334, E-Mail: martina.muy@zv.uni-freiburg.de sowie Frau Schulte, Telefon 4335, E-Mail: lilli.schulte@zv.uni-freiburg.de.

zuletzt verändert: 03.12.2015
Benutzerspezifische Werkzeuge