Sections
Sektionen
Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Service A-Z Akademische Rätin auf Zeit / …
Artikelaktionen

Akademische Rätin auf Zeit / Akademischer Rat auf Zeit (§ 52 Abs. 4 Landeshochschulgesetz)

Akademische Räte auf Zeit sind Wissenschaftliche Mitarbeiter mit qualifizierter Promotion, die im Beamtenverhältnis auf Zeit für 3 Jahre ernannt werden können. Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 13.

Vorgesetzter ist der Leiter der Hochschuleinrichtung, der er zugeordnet ist. Bei ausschließlicher Zuordnung zu einer Fakultät ist der Dekan Vorgesetzter. Soweit er dem Aufgabenbereich eines Hochschullehrers zugewiesen ist, ist dieser weisungsbefugt.

Akademischen Räten auf Zeit wird nach näherer Weisung durch die/den Vorgesetzte/n die selbstständige Wahrnehmung von Aufgaben in Forschung, Lehre und Weiterbildung übertragen. Ihnen ist Gelegenheit zu eigener wissenschaftlicher Weiterbildung zu geben.

Das Dienstverhältnis kann in begründeten Fällen um bis zu 3 Jahre verlängert werden. Eine weitere Verlängerung des Dienstverhältnisses oder eine erneute Ernennung zum Akademischen Rat auf Zeit ist unzulässig.

Voraussetzungen:

Neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen ist eine qualifizierte Promotion erforderlich.

Für die Einstellung Akademischer Räte auf Zeit ist der Einstellungsantrag (P71a) vollständig ausgefüllt sowie eine Kopie der veröffentlichten Stellenausschreibung und die Bewerbungsunterlagen des Einzustellenden mindestens 6 Wochen vor dem geplanten Ernennungstermin dem Personaldezernat einreichen.

Den Antrag auf Verlängerung finden Sie hier.

zuletzt verändert: 18.01.2018
Benutzerspezifische Werkzeuge